LANGTANG + TAMANG HERITAGE TRAIL


1. Tag

Linienflug von Deutschland nach Kathmandu

2. Tag

Ankunft in Kathmandu, Abholung vom Flughafen und Transport zum Hotel

3. Tag

Zeit genug um letzte Besorgungen zu machen oder eine Besichtigung durchzuführen

4. Tag

Busfahrt von Kathmandu nach Syabru Bensi (1450 m)

5. Tag

Der erste Trekkingtag führt uns über Goljung nach Gatlang (2240 m), trotz vielen Zerstörungen bei dem Erdbeben vom April 2015 für mich eines der schönsten Dörfer Langtangs. Dieses noch sehr ursprüngliche Dorf liegt direkt im Hang zwischen Terrassenfeldern. Wer möchte kann den schönen Parvati Kunda See besichtigen *.

6. Tag

Nach viel hinab und hinauf erreichen wir heute den Ort Tatopani (2607 m), welcher übersetzt so viel wie "heißes Wasser" bedeutet. Den Quellen wird eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt, weshalb er auch von vielen Nepalesen besucht wird. Mit ihnen zusammen können wir uns hier inmitten der Bergwelt von den ersten beiden Trekkingtagen erholen. Badesachen nicht vergessen.

 

Update 25.04.2016:

Seit dem Beben sind die heißen Quellen in Tatopani verschwunden. Durch Ultraschallmessungen hat man diese zwar mittlerweile lokalisiert (diese liegen wohl 2 Meter unter dem Fels), jedoch müssen erst Bohrungen durchgeführt werden um diese wieder an die Oberfläche leiten zu können. Auf ein Bad in den Quellen muss man also im Moment leider noch verzichten.

7. Tag

Wer möchte kann sich morgens nochmals in die heißen Quellen legen bevor wir nach Naghthali (3165 m) weiterziehen. Dieser Ort ist ein beliebter Meditationsplatz für lokale Mönche *

8. Tag

Am nächsten Morgen steigen wir auf zum faszinierenden Aussichtspunkt Taruche Kharka (3650m), der, klares Wetter vorausgesetzt, grandiose Ausblicke auf die Berge Tibets, den Ganesh Himal und den Langtang Lirung bietet. Danach führt uns ein kurzer Trek bergab zum schönen Dorf Thuman (2335 m)

9. Tag

Mit viel Auf und Ab durch herrliche Wälder führt uns der Weg nach Briddim (2230 m), wo wir Mittagspause machen. Zielpunkt des heutigen Tages ist das schöne Dorf Khanjim (2235 m) am Westfuß des Langtang Himal. Diese Ansiedlung wurde einstmals von Tibetischen Flüchtlingen gegründet und auch heute gibt es dort noch ein tib. Lager.

 

Update 25.04.2016:

Ggf. wird bei dieser Etappe bereits in Briddim übernachtet und am nächsten Tag direkt nach Lama Hotel gegangen.

10. Tag

Auf einem Panoramaweg und durch dichte Wälder geht es hinauf zum Lama Hotel (2390m), wo wir auf die Langtang Route treffen. Unterwegs machen wir Rast im kleine Ort Sherpagaon (2510 m) von wo sich herrliche Ausblicke auf den Langtang Himal bieten

11. Tag

Durch einen wahren Märchenwald geht es vorbei am Checkpoint Ghora Tabela. Übernachtet wird entweder in Thangsyap (3200 m) oder im Dorf Mundu  (3500m)

12. Tag

Nach nur 3 Std. in einer traumhaften Hochgebirgslandschaft erreichen wir den Ort Kyangjin Gompa (3850m), der eingebettet zwischen den Eisgiganten ein wahrer Juwel ist. Hier werden wir für 3 Nächte unsere Zimmer beziehen

13. Tag

Heute geht es hoch hinaus. Die Besteigung des Tsergo Ri (4987m) wartet auf uns. Für die Mühen des Aufstiegs werden wir mit einem phantastischem Rundumblick auf die umliegenden Sechs- Sieben- und Achttausender (u. a. den Shisha Pangma, 8027m) entlohnt. Wer möchte kann es sich an diesem Tag aber auch gemütlich machen oder die Umgebung von Kyangjin Gompa erkunden.

14. Tag

Der Tag steht zur freien Verfügung um entweder Seele und Beine baumeln zu lassen oder einen lohnenswerten Abstecher in das Langshisa Tal zu machen

15./16. Tag

An diesen beiden Tagen gehen wir in 2 Etappen entlang dem Langtang Khola zurück nach Lama Hotel und am nächsten Tag weiter nach Thulo Syabru (2250m)

17. Tag

Durch einen im Frühjahr in voller Blüte stehenden Rhododendronwald ziehen wir weiter zum Kloster Sing Gompa (3350m), einem netten Ort mit Käserei wo man den hervorragenden Yak-Käse probieren kann

18. Tag

Von Sing Gompa aus wandern wir nach Laurebina Yak 3900 m, wo wir bei klarer Sicht einen exzellenten Blick auf das Massiv des Langtang, den Ganesh Himal, die Annapurna und den Buddha Himal genießen können. Hier beziehen wir unsere Zimmer und gehen nachen einer kurzen Pause weiter hinauf zum heiligen See von Gosainkund auf 4300m. Dieser, einer Sage nach von Gott Shiva geschaffen, ist ein beliebtes Wallfahrtsziel der gläubigen Hindus. Danach laufen wir zurück nach Laurebina Yak, wo wir auch übernachten

19. Tag

In einer langen Bergab Etappe wandern wir durch herrlichen Rhododendronwald nach Dhunche (1950 m), dem Endpunkt unserer Tour

20. Tag

Mit dem öffentlichen Bus fahren wir zurück nach Kathmandu

21. Tag

Dieser Tag in Kathmandu steht zur freien Verfügung für Besichtigungen, zum Bummeln oder Einkaufen

22. Tag

Transport zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland

* In diesen Orten stehen uns ggf. nur Mehrbettzimmer zur Verfügung


15 Landkarten

Landkarte Langtang