UPPER DOLPO


Kurzbeschreibung:

Mit dieser abenteuerlich - spannenden Trekkingreise entführe ich euch in eine der ursprünglichsten und am schwersten zugänglichen Regionen Nepals. Ins innere Dolpo, Heimat des Schneeleoparden und der Blauschafe, welches erst 1993 mit strengen Auflagen für den Tourismus geöffnet wurde. Verborgen hinter gewaltigen Gebirgsbarrieren, tiefen Schluchten, unendlichen Weiten, farbigen Klöstern und weit entfernt von jeglicher Zivilisation scheint hier die Zeit seit Jahrhunderten stillzustehen.


In der Region Dolpo finden wir jedoch noch ein letztes Stück traditionelles Tibet. Die rein tibetisch geprägten Bewohner haben hier ihre ursprüngliche Lebensweise erhalten.


Dolpo unterscheidet sich landschaftlich sehr stark von den meisten anderen Gebieten in Nepal und erinnert stark an das tibetische Hochplateau. Von den zu überquerenden Pässen bieten sich unglaubliche Weitblicke, u. a. auf den Dhaulagiri, die Annapurna I und das Kanjirowa Massiv. Manchmal beschleicht einen der Zweifel ob man sich hier noch auf Planet Erde befindet.

 

17 Dolpo - Bilder

Poksundo Lake

Schwierigkeitsgrad:

Eine anspruchsvolle Trekkingtour bei der 3 über 5000 m hohe Pässe zu überqueren sind. Eine gute bis sehr gute Ausdauer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind notwendig. Kletterpassagen sind nicht zu überwinden, evtl. müssen an einzelnen, kurzen Passagen die Hände zu Hilfe genommen werden. Bergsteigerische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Die Tour ist für geübte Bergwanderer gut machbar.


Gehzeiten pro Tag: 3-7 Stunden, bei Passüberquerungen auch mal 8-9 Stunden, Auf- und Abstiege: bis 1000 Höhenmeter; vereinzelt mehr. Zu überwindende Höhenmeter insg. ca. 9500 m, Streckenlänge ca. 225 Km.

Teilnehmerzahl:

min. 8 / max. 14 Personen

Leistungen:

  • Linienflug Deutschland - Kathmandu und zurück
  • Alle Inlandsflüge (Kathmandu-Nepalgunj-Juphal / zurück)
  • Alle Transporte Flughafen-Hotel-Flughafen
  • Alle Transporte innerhalb Nepals im Rahmen des Reiseprogramms
  • Hotelübernachtungen im DZ in Kathmandu und Nepalgunj inkl. Frühstück
  • Zeltübernachtungen während des Treks im Doppelzelt
  • Vollverpflegung (3 Mahlzeiten) während des Trekking (inkl. Tee)
  • Upper Dolpo Permit (500 $), Lower Dolpo Permit
  • Träger für das Hauptgepäck während der gesamten Tour (max. 12 Kg pro Person, das Tagesgepäck wird von jedem Teilnehmer selbst getragen)
  • Bereitstellung der Gruppenausrüstung (Schlafzelte, Essenzelt, Küchenzelt, Toilettenzelt, Essgeschirr), Guide, Koch, Helfer
  • Abschlußessen
  • Liste über alles andere Wissenswerte über Ausrüstung, Impfungen usw.) bei Anmeldung

Nicht beinhaltet:

  • Visagebühren bei Einreise nach Nepal (40,- $)
  • Eintrittsgelder während Besichtigungen
  • Kosten für Einzelzimmer in Kathmandu und Nepalgunj (Aufpreis 175 Euro)
  • Über die o.g. genannten Kosten für Verpflegung und Getränke
  • Kosten persönlicher Art wie Getränke (Bier, Cola, Fanta, Mineralwasser)
  • Gebühren für evtl. Rettungseinsätze
  • Trinkgelder für Begleitmannschaft (ca. 120,- Euro)
  • Rail & Fly Ticket mit ICE 2. Klasse (60,- Euro für Hin- und Rückfahrt)
  • Reiserücktrittkostenversicherung

Hinweis zum Inlandsflug:

Die meisten Inlandsflüge in Nepal sind Sichtflüge und werden aus Sicherheitsgründen nur bei guter Witterung durchgeführt – so auch der Flug nach Juphal. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass ein Flug ausfällt und erst am nächsten Tag stattfindet.

Bei längeren Flugausfällen gibt es vor Ort manchmal die Möglichkeit einen Hubschrauber zu chartern, der die Gruppe auch bei nassen Pisten und schlechter Witterung nach Juphal bringt. Allerdings ist das nur selten notwendig!! Die Kosten dafür und auch für eventuell anfallende Zusatznächte in Nepalgunj sind nicht im Reisepreis enthalten und von den Teilnehmern vor Ort direkt zu bezahlen. 1 Nacht im Gästehaus kostet ca. EUR 60,- pro Person. Die Kosten für einen Hubschrauberflug schwanken stark und belaufen sich auf ungefähr EUR 400,- pro Gast und Flug. Ich möchte euch daher bitten genügend Bargeld mitzunehmen. Zahlungen mit Kreditkarte sind möglich (ca. 3,5% Kreditkarten Servicegebühren kommen dann hinzu). Bei längeren Flugausfällen wird der Programmverlauf selbstverständlich bestmöglich angepasst.

 

Preise vor Ort:

Nachfolgend ein paar Preisbeispiele in einem durchschnittlichen Restaurant in Kathmandu: einheimische Gerichte wie z. B. Momos (gefüllte Teigtaschen), Dhal Bat (Reis mit Linsensuppe und Gemüse), vegetarisches Curry und div. Indische Speisen erhält man bereits unter 3 Euro. Selbst in Restaurants der gehobenen Preisklasse findet man selten Gerichte teurer als 5 Euro.

 

Ähnlich günstig sind auch die Getränke, eine Tasse Tee kostet z. B. ca. 15 Cent, eine Coke ca. 40 Cent. Nur das Bier ist mit ca. 3 - 4 Euro unverhältnismäßig teuer.